KINDER

Die Angst vor dem Zahnarztbesuch ist unbegründet!
Wir stellen uns auf Ihr Kind mit einer speziellen Kindertherapie ein und erklären mit unseren eigenen „Kinderworten“ jeden einzelnen Behandlungsschritt. Erfahrungsgemäß möchten Kinder die Umgebung und die Geräte am Behandlungsstuhl kennenlernen, denn eine vertraute Umgebung wirkt beruhigend.
Uns ist es sehr wichtig, dass Kinder beim ersten Termin nicht überfordert werden und Angst bekommen, sondern langsam an das Thema herangeführt werden. Haben Sie daher Verständnis, wenn anfänglich mehrere Termine bei Ihrem Zahnarzt notwendig sind oder einzelne Behandlungseinheiten etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen.

Vorbereitung auf den Zahnarztbesuch
Die Vorbereitung auf einen Besuch beim Zahnarzt sollte bereits zu Hause beginnen und von den Eltern als wichtige Aufgabe wahrgenommen werden. Denn ohne entsprechende psychologische Vorbereitung Ihres Kindes auf den Zahnarztbesuch kann es zu schwer durchführbaren Behandlungen, da die Angst vor dem Zahnarzt bei den meisten Kindern leider überwiegt. Die beste Erfahrung haben wir damit gemacht, wenn wenig Aufhebens um einen Zahnarztbesuch gemacht wird. Vermeiden Sie bei Ihrer Wortwahl Begriffe, die das Gefühl der Angst oder des Schmerzes beinhalten, auch wenn Sie bewusst die Verneinungsform wählen. Bei den Kindern bleiben oft nur die reinen „Angst“-, „Weh“- und „Schmerz“-Eindrücke hängen.

Der Zahnwechsel

In der Regel brechen die Zähne in folgender Reihenfolge durch: 6-8 Monate untere Schneidezähne, 8-12 Monate seitliche untere und alle oberen Schneidezähne, 12-16 Monate erster Backenzahn, 16-20 Monate Eckzähne, 20-20 Monate zweiter Milchbackenzahn

Pulsmeyer

IHRE PRAXIS AM DETMOLDER TOR

© 2020 Zahnarztpraxis Dr. med. dent. Rolf Pulsmeyer