IMPLANTOLOGIE

Die heutigen biokompatiblen Implantate ermöglichen für unsere Patienten ein erweitertes Therapiespektrum.
War es in früheren Jahren beim Verlust eines Zahnes nur möglich eine Brücke anzufertigen, was bedeutet, dass die an die Lücke angrenzenden Zähne beschliffen werden mussten, so kann man heute die Lücke mit einer Implantat getragenen Krone versorgen ohne die Nachbarzähne mit zu behandeln.

Auch herausnehmbarer Zahnersatz erfährt mit Hilfe von Implantaten einen erheblich festeren Halt. Es ist sogar möglich schon vorhandenen herausnehmbaren Zahnersatz nachträglich mit Implantaten und natürlich entsprechenden Verbindungselementen zu fixieren.
implantatpfosten1 kroneaufbauimplantat altprev_zahnreihe_geschlossen

Implantate sind im Grunde eine künstliche Zahnwurzel. Sie werden in den Kieferknochen eingeschraubt und verwachsen nach einer entsprechenden Einheilzeit fest mit dem Kieferknochen. 

In sehr vielen Fällen ist es möglich mit Implantaten wieder einen festen Halt der Zähne zu bekommen. In der Regel sind die Patienten nach der Versorgung sehr glücklich über die verbesserte Lebensqualität.


Schematische Darstellung einer Implantatversorgung

Implantatillu01 Implantatillu02 Implantatillu03 Implantatillu04 Implantatillu05


Brückenversorgung über zwei Implantate

altprev_zuschuss_auch_fuer_implantatgetragenen_zahnersatz


Behandlungsfall aus unserer Praxis


g047130a DSC_0357